2014 – Ein Jahr voller Herausforderungen

Das neue Jahr hat begonnen und Fahrt aufgenommen. Wie gewohnt setzt sich die Schmierenkomödie in Berlin fort und auch die Lobbyverbände machen weiterhin von sich reden. Da ist der Wechsel eines Staatssekretärs in die Position eines Top-Lobbyisten bei Mercedes, dann die Ruhepostenschaffung für den ehemaligen Kanzleramtsminister bei der Deutschen Bahn, oder die Manipulationen beim ADAC, dem größten Auto-Lobbyisten Deutschlands. Gegen den Primus der deutschen Privatbanken ermittelt wieder einmal der Staatsanwalt und der Deutsche Aktien Index erklimmt weiterhin Rekordstände. Wie gewohnt werden die bekannten Systemfehler ignoriert oder wegdiskutiert und die Bevölkerung wird auch weiterhin zur Kasse gebeten um die Energiewende zu finanzieren. Alles läuft weiter wie zuvor? Nicht ganz.

Auch wenn die etablierten Massenmedien nicht vollständig darüber berichten, tut sich einiges auf unserem Planeten. In der Ukraine eskalieren die Proteste und die Menschen beginnen um ihre Freiheit zu kämpfen. Ähnlich sieht es in Thailand aus, wo die Massenproteste nicht nur das Land spalten, sondern auch die Infrastruktur lahmlegen. In China verschiebt die Machtelite ihr Vermögen ins Ausland und hat mit Sicherheit einen Grund dafür. In Syrien kämpfen immer mehr unterschiedliche Gruppen für ihre Interessen oder einen islamischen Gottesstaat, wobei die Gefahr einer Ausweitung immer größer wird. Nach ersten Anschlägen in Wolgograd sind selbst die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi vom Terror bedroht. In Katar werden auch weiterhin die ausländischen Fremdarbeiter wie Sklaven behandelt und auf der Mittelmeerinsel Lampedusa kommen noch immer afrikanische Flüchtlinge an, die die Höllenfahrt auf einem Bootswrack über das Mittelmeer überlebten.

Die Zeichen des Wandels sind nicht nur im Verhalten der Menschen zu erkennen, auch Mutter Erde befindet sich im Wandel. Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen waren so viele Vulkane auf einmal aktiv wie jetzt und auch das Wetter bricht mit seinen Extremen immer wieder die eigenen Rekorde. Hinzu kommen das Weltall und unser Stern, die Sonne. Im inneren Sonnensystem häuft sich die Anzahl der Kometen und die Sonne befindet sich gerade in ihrem Polwechsel. Das vergangene Jahr2013 war in dieser Hinsicht schon sehr auffällig, was wird und da erst dieses noch recht neue Jahr 2014 bringen? Gerade wo wir wissen dass die Sonnenaktivität über das Erdmagnetfeld Einfluss auf unsere  Psyche hat und wir uns mit der Erde ebenfalls in einem Polwechsel befinden.

Egal was um uns herum auch passieren mag, je mehr wir an unserer Persönlichkeit arbeiten und sicher in unserer Mitte sind, umso weniger kann uns aus der Bahn werfen. Wieso? Wer sein wahres Selbst erkannt hat und wirklich fest in diesem steht, spielt keine Rollen mehr die andere ihm auferlegt haben. Er kennt das Leben und sieht es als was es ist. (S)ein großes Abenteuer auf einem phantastischen Planeten.

Wir haben jetzt die historische Chance und Pflicht die Weichen für eine friedvolle und harmonische Zukunft zu stellen. Eine Zukunft in der auch die kommenden Generationen der Menschheit zufrieden leben können. Dieser Kelch wird nicht an uns vorbeigehen, so sehr wir ihn auch ignorieren. Die Welle der Unzufriedenheit kommt immer näher und wird vor Deutschland nicht Halt machen, solange die Ursachen für diesen Massenfrust nicht behoben wurden. Die kritische Masse ist auch in Deutschland bald erreicht, was zu grundlegenden Umwälzungen führen wird. Zu glauben, man könne diese Phase einfach aussitzen und mit politischen Standardphrasen überbrücken, ist nicht nur fahrlässig, es zeugt auch von Realitätsverlust. Der Zug des Wandels nimmt immer mehr Fahrt auf, es lieg einzig an uns selbst, ob wir auf ihn aufsteigen, mitfahren und ihn mitgestalten, oder ob er uns überrollt.

Dass es auch anders geht und wie sich so ein einfach anderes lebt, das könnt ihr im Buch „Vision Engelsburg – Einfach anders leben“ kennen lernen. Es ist überall im Buchhandel erhältlich oder kann direkt beim Wagner Verlag bestellt werden. 150 Seiten die Mut machen es jetzt anzupacken. Weitere Informationen auf der Buch Homepage