EB News Update 22. Dezember 2014

Hallo und guten Morgen zu einem Engelsburg News Update.

Der erste Koronale Massenauswurf ist gestern Abend angekommen und unser Erdmagnetfeld reagierte mit Geomagnetischem Sturm G 1. Also Vorsicht im Straßenverkehr und lasst euch nicht in Streit verwickeln.

Die Sonnenaktivität hält ihr moderates Niveau. Heute Morgen ereignete sich ein M 1.0 Flare aus AR 2242, die uns 18 der letzten 20 Flare schickte und Teil des „Alten Biest“ ist

Bei den Erdbeben ereignete sich das Stärkste mit Magnitude 5.9 im Pazifisch Antarktischen Rücken zwischen Neuseeland und Südamerika, in den für Expansionsbeben typischen 10 Km Tiefe. Ein Schwarmbeben zeigt sich im Meer vor Puerto Rico in der Karibik, mit 27 Erdbeben bis zum Magnitude 3.9.
Das stärkste Beben im europäischen Raum ereignete sich im Nord Algerien, mit Magnitude 4.1 in 10 Km Tiefe, an der Plattenkante von der afrikanischen zur eurasischen Kontinentalplatte. Wieder lag der Bebenschwerpunkt in Italien südlich Florenz, aber nicht mehr so intensiv wie vorgestern.

Beim Europawetter stehen weiterhin in Deutschland und Österreich die Zeichen auf Sturm, wobei in Deutschland noch im Norden und Nordwesten Starkregen hinzukommt.